Ausbildung

Dauer der Ausbildung
Die 3-jährige Ausbildung ist staatlich anerkannt und im Krankenpflegegesetz, der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung sowie der Schulordnung des Bayerischen Kultusministeriums geregelt.
Die Ausbildung umfasst 2100 Theoriestunden und 2500 Praxisstunden.
Die staatliche Prüfung gliedert sich in einen schriftlichen, mündlichen und praktischen Teil.

Theoretische Ausbildung
Der Unterricht im Lernfeldkonzept soll Fertigkeiten vermitteln, die Sie befähigen, Menschen in ihrer individuellen Situation zu pflegen und zu unterstützen. Dazu gehören u.a.:

-  Kenntnisse der Gesundheits- und Krankenpflege sowie der
   Pflegewissenschaften 
-  Kenntnisse der Naturwissenschaften und der Medizin
-  Kenntnisse der Geistes- und Sozialwissenschaften
-  Kenntnisse aus Recht, Politik und Wirtschaft

Praktische Ausbildung
Ihre praktische Ausbildung erfolgt im Klinikum Starnberg und/oder Penzberg in den  Bereichen Innere Medizin, Chirurgie, Gynäkologie, Geriatrie, Neurologie, Pädiatrie, Wochen- und Neugeborenenpflege, Intensivpflege, OP oder Anästhesie, Ambulanz und Notaufnahme.

Außerhalb des Klinikums erfolgen Einsätze in der ambulanten Krankenpflege, der Psychiatrie und der Rehabilitation.

Schnupperveranstaltungen

Wir bieten Ihnen und Ihren Eltern die Möglichkeit, unsere Ausbildungsprogramme im Rahmen einer Schnupperveranstaltung oder einem Beratungsgespräch näher kennen zulernen. Melden Sie sich einfach bei uns! Wir freuen uns auf Sie.

Verkürzte Ausbildung

Die Verkürzung Ihrer Ausbildung ist in bestimmten Fällen möglich. Hierüber entscheidet nach Antrag die zuständige Schulaufsichtsbehörde (Regierung von Oberbayern). Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie detailierte Informationen benötigen. Wir beraten Sie gerne!

Ausbildungsvergütung
Während Ihrer Ausbildung erhalten Sie eine monatliche Ausbildungsvergütung in Höhe von (brutto):
1.140,69 € im 1. Ausbildungsjahr
1.202.07 € im 2. Ausbildungsjahr
1.303.38 € im 3. Ausbildungsjahr 

Pauschale
Neben dieser Vergütung gewähren wir eine Schichtzulage in Höhe von 30,00 sowie Zeitzuschläge für Nacht-, Feiertags-, Samstags- und Sonntagsarbeit.

Zuwendung
Auszubildende, die am 1. Dezember in einem Ausbildungsverhältnis stehen, haben Anspruch auf eine Jahressonderzahlung in Höhe von 90% des Bruttogehalts.

Zusatzversorgungskasse
Ab Beginn der Ausbildung werden Sie bei der BVK Zusatzversorgung (Zusatzversorgungskasse der bayerischen Gemeinden) angemeldet. Der Beitrag wird vom Arbeitgeber getragen.

Vermögenswirksame Leistungen
Für vermögenswirksame Sparverträge wird ein Arbeitgeberzuschuss in Höhe von € 13,29 gewährt.

Dienstkleidung
Mit Ausnahme der Schuhe wird die Dienstkleidung vom ausbildenden Krankenhaus gestellt.

Erstattung der Fahrtkosten
Voraussetzung für die Erstattung ist, dass der Auszubildende bisher an dem Wohnort der Eltern oder des Ehegatten gewohnt hat, also seinen Lebensmittelpunkt hatte, und nur deshalb außerhalb wohnen muss, weil die tägliche Rückkehr an den Wohnort unzumutbar ist, sei es wegen der weiten Entfernung oder der schlechten Verkehrsverbindung.

Berufsfachschule für Krankenpflege
der Starnberger Kliniken GmbH

Oßwaldstraße 3
82319 Starnberg
www.kps-starnberger-kliniken.de

Management in Kooperation
mit IB GIS gGmbH 
www.med-akademie.de